im Naturpark Frankenwald

Floßfahrten

Jan

10

Veranstaltungskalender 2017

Überblick über die Veranstaltungen im Jahr 2017

Jul

29

Infos zum DSL-Ausbau

Hier finden Sie aktuelle Infos zum Breitbandausbau (Bauarbeiten, Bandbreiten, Anbieterwechsel usw.)

Flößerei auf der "Wilden Rodach"

Die Touristenflößerei heute
Fackelfloßfahrt anl. des Festes Rodach in Flammen
Die Flößerei früher

Das Wort "flößen" bedeutet eigentlich "fließen machen",
d.h. schwimmen lassen auf der Oberfläche des Wassers.

In Verbindung mit der Touristenflößerei werden verschiedene Programme angeboten, welche über das Fremdenverkehrsamt der Stadt Wallenfels gebucht werden können.

Die Touristenflößerei gestaltet sich in der Form, dass von Mitte Mai bis Mitte September jeweils samstags die etwa 5 km lange Strecke auf der Wilden Rodach zwischen Schnappenhammer und Wallenfels (Flößerhaus) auf Flößen bewältigt wird. Auf jedem Floß finden ca. 20 - 25 Floßgäste Platz. Pro Floßfahrt nehmen ca. 550 Personen teilt.

Im Jahre 1979 führte man erstmals die Veranstaltung Rodach in Flammen ein. Es handelt sich hier um ein Heimatfest, dessen Höhepunkt eine Fackelfloßfahrt um ca. 21:00 Uhr bildet. Weiterhin gibt es zur späteren Stunde ein spektakuläres Brillantfeuerwerk mit Beleuchtung der umliegenden Höhenzüge.

Früher bestand die Flößerei darin, dass man die schwimmfähigen Holzstämme, entweder einzeln oder in größerer Stückzahl verbunden, auf fließendes Wasser brachte, damit die Fortbewegung des Holzes ohne weitere Kraftvermittlung erfolgen konnte. Obwohl man später auch Waren auf den Flößen transportierte und veräußerte, war aber die Flößerei in erster Linie Holztransport. In Wallenfels hat sich seit 1977 die Touristenflößerei etabliert. Immer mehr Männer stellten sich in den Dienst der Flößerei, die dann als aktive Flößer oder Wehrsetzer zum Gelingen der Floßfahrten beitrugen. Lohn für ihre Anstrengungen sind - auch heute noch - zufriedene Floßgäste einerseits und die zünftige Brotzeit im Flößerkeller andererseits.

Wissenswertes über die Flößerei

Hier erhalten Sie in einer kurzen Zusammenfassung einen Einblick in alles Wissenswerte rund um die Flößerei.

Bericht über eine Floßreise aus dem Jahr 1938

Der Schweizer Fotograf A. Bollinger berichtet über eine Floßreise aus dem Jahr 1938 von Bamberg nach Mainz. Die Arbeit der Flößer wird anhand von mehreren Bildern veranschaulicht.

Bilder und Videos

Bei jeder Floßfahrt werden Bilder und Videos von der Fa. Schmittnägel gemacht. Die Bilder sowie die Videos können dort erworben werden. Die Homepage der Fa. Schmittnägel erreichen Sie über den nebenstehenden Link.

Ihr Mobiltelefon als Reiseführer

Über Ihr Mobiltelefon können Sie sich über nachfolgend aufgeführte Themenbereich rund um Wallenfels informieren. Wählen Sie einfach die zum jeweiligen Thema angegebene Rufnummer und Sie erfahren in einem interessanten Kurzvortrag viel Wissenswertes. An Kosten fallen lediglich die Verbindungskosten von Ihrem Handy ins Deutsche Festnetz an. Es entstehen keinerlei zusätzliche Kosten.

Info Stadt Wallenfels - Rufnr. 0911 810 9400 45 67
Hier erfahren Sie Vieles über die Geschichte der Stadt Wallenfels (Dauer: 3:19 Min.)

Info Floßablegestelle Schnappenhammer - Rufnr. 0911 810 9400 45 66
Hier erhalten Sie Informationen rund um die Flößerei (Dauer: 3:01 Min.)

Info Floßlände Wallenfels - Rufnr. 0911 810 9400 45 65
Auch hier liegt der Schwerpunkt auf Infos rund um die Flößerei (Dauer: 3:37 Min)

Stadt Wallenfels im Naturpark Frankenwald:
Rathausgasse 1, 96346 Wallenfels      Tel: 0 92 62 - 94 50      E-Mail: stadtverwaltung@wallenfels.de