Stadt Wallenfels Stadt Wallenfels
Wallenfels von oben
Schleuse an der Wilden Rodach
Blick vom Allerswald
Spielplatz NaturErlebnis Leutnitztal
Ortsteil Dörnach
Schloßbergkapelle im Frühling
Auf dem Geopfad - Blick vom Silberberg
Silberbergweg - Blick auf Wallenfels
Wandern am Flößerweg
Floßfahrt auf der Wilden Rodach
Flurumgang in Wallenfels
Hammermühle

Erneute Absage der Floßfahrt auf der Wilden Rodach

14.08.2018 „Der Regen der letzten Nacht war nicht mehr als der berühmte Tropfen auf den heißen Stein“, erklärt der Wallenfelser Bürgermeister Jens Korn

Flöße bleiben auf dem Trockenen

„Schweren Herzens“ müsse man deshalb auch die Floßfahrt am kommenden Samstag, 18.08.2018, absagen.

Wie der Bürgermeister erläutert, benötige man einen Pegelstand von 107 cm, um den Stauvorgang für die sechs Wehre entlang der fünf Kilometer langen Strecke einleiten zu können. Aktuell würden am Pegel Wallenfels nur 99 cm gemessen. Deutlicher werde der Wasserbedarf, wenn man sich den Abfluss anschaue. Ein Pegel von 107 entspreche 200 Litern in der Sekunde. Aktuell flößen nur 70 Liter in der Sekunde durch die Wilde Rodach. „Wir haben also erheblichen Nachholbedarf“, stellt Korn fest.  

Das Tourismusbüro der Stadt Wallenfels informiert derzeit alle Gäste, die für das kommende Wochenende gebucht hatten, über den Ausfall der Fahrt. Dabei wird auf den Ersatztermin am 8. September verwiesen. Für die drei verbliebenen Samstage sind noch vereinzelt Plätze frei. Auskünfte erteilt das Tourismusbüro der Stadt Wallenfels 09262-94521.