Hygienekonzept

Infektionsschutz- und Hygienekonzept für den Zeltplatz der Stadt Wallenfels zum Download

Infektionsschutz- und Hygienekonzept für das Freibad der Stadt Wallenfels
auf Grundlage des Rahmenkonzeptes „Wiedereröffnung von Kureinrichtungen zur Verabreichung ortsgebundener Heilmittel, Freibädern sowie Wellnesseinrichtungen in Thermen und Hotels“ der Bayerischen Staatsregierung vom 21.05.21 sowie der 13. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 05.06.21

1. Örtliche Gegebenheiten

Gesamtnutzfläche (für Badegäste zugängliche Bereiche einschl. Becken): ca. 8000 m²
Schwimmerbecken 20 m x 50,0 m: 1000 m²
Kinderbecken
reine Liegefläche: ca. 6500 m²
Kiosk (verpachtet) mit Außensitzflächen geöffnet
Beach-Volleyball-Feld geöffnet
2 Umkleiden im Innenbereich geöffnet
Toiletten und Duschen geöffnet
Außenduschen am Beckeneingang geöffnet

2. Allgemeine Zugangs- und Aufenthaltsbeschränkungen
2.1 Ausschlusskriterien

Trifft mindestens eines der folgenden Ausschlusskriterien zu, besteht ein Zutrittsverbot für das Freibad der Stadt Wallenfels. Dies gilt sowohl für Besucher als auch für Bedienstete und Mitarbeitende.

a) Personen mit einer bekannten, nachgewiesenen COVID-19-Infektion
b) Personen mit Kontakt zu bestätigten COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen
c) Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere
d) Personen, die während ihres Aufenthalts im Freibad unter c) genannte Symptome entwickeln
e) Kinder unter 12 Jahren ohne schriftliche Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten

2.2 Testung

Bei einem Inzidenzwert über 50 ist Voraussetzung für den Zutritt zum Freibad gemäß §13 Abs.3 Nr.2 BayIfSMV ein Testnachweis in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Ergebnis. Bei dem Test kann es sich um einen höchstens 24 Stunden vorgenommenen POC-Antigentest, oder einen PCR-Test in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARSCoV-2 handeln.

Oben genannte Pflicht zur Vorlage eines Tests gilt gem. §4 Nr. 4 13. BayIfSMV nicht für geimpfte und genesene Personen, sofern ein entsprechender Nachweis erfolgt sowie für Kinder unter 6 Jahren.

3. Allgemeine Verhaltensregeln

Die folgenden Verhaltensregeln gelten auf dem gesamten Gelände des Freibades für Gäste und Personal:

a) 1,5 m Abstand zu allen Personen außerhalb des eigenen Hausstandes sowie zwei weiterer Hausstände, auch im Wasser und auf der Liegefläche
b) Maskenpflicht (Tragen einer FFP2-Maske) für Ein- und Ausgangsbereich mit Kasse, Innenräume und Kioskausgabe
c) keine Maskenpflicht am Liegeplatz und im Becken
d) Ausfüllen des Kontaktformulars mit Namen, sicherer Erreichbarkeit (Telefonnummer oder EMail-Adresse bzw. Anschrift) und Zutrittszeit
e) Einhaltung der allgemein bekannten Hygieneregeln (gründliches und regelmäßiges Händewaschen mit Wasser und Seife, Husten und Niesen in die Armbeuge)

Auf die Verhaltensregeln wird durch ausreichend viele Schilder und Aushänge hingewiesen.
Eine maximale Aufenthaltsdauer von 4 Stunden wird empfohlen.

4. Einschränkung und Überwachung der Gesamtbesucherzahl

Für die Berechnung der maximalen Besucherzahl wird aus den Erfahrungen aus 2020 und in Anlehnung an den § 13 Abs. 3 Nr. 1 der 13. BayIfSMV eine Fläche von min. 20m² pro Person zugrunde gelegt. Die Erfassung der gleichzeitig anwesenden Gäste erfolgt am Ein- und Ausgang digital mittels Lichtschranke.

Bei Erreichen von 250 Besuchern wird der Zugang für weitere Gäste gesperrt und erst wieder beim Verlassen anderer Besucher gewährt.

5. Ein- und Ausgangsbereich

Eingang durch offene Tür am Kassenschalter
Ausgang über das offene Tor neben dem Eingang
optisch klare Abtrennung von Ein- und Ausgang durch Schilder
Bodenmarkierungen für Einhaltung von Abstand
Bauzäune markieren Laufwege
Spuckschutz für Personal, für Kassenpersonal - keine Maske notwendig
Desinfektionsmittel für Kassenpersonal
Ausgabe der Kontaktformulare zum Ausfüllen durch die Badegäste vor dem Eingang
Abgabe des Kontaktformulars beim Kassenpersonal
Desinfektionsmittelspender für Stifte

6. Sanitärbereiche

4 Duschen im Innenbereich geöffnet (Hinweisschilder, Absperrband)
Duschen im Außenbereich geöffnet
Toiletten geöffnet, jeweils nur 2 Toilettenkabinen bzw. 1 Pissoir in Nutzung, Absperrung der aus der Nutzung genommenen Toiletten
Einmalhandtücher, Aushang „richtig Händewaschen“
Schilder zur Einhaltung des Abstands von 1,5 m im Wartebereich
Zugangstür zum Toilettenraum bleibt ständig geöffnet
Desinfektionsmittel für die Hände

7. Schwimmbecken

Abtrennung mit Schwimmseil (Nicht- und Schwimmerbecken)
max. 50 Personen gleichzeitig (20 m² pro Person)
Stichprobenartige Überwachung der Personenzahl durch die Badeaufsicht

8. Freibadkiosk

Der Pächter ist für die Umsetzung und Einhaltung der Hygienevorschriften in der Gastronomie im Ihm zugewiesenen Bereich verantwortlich.
Bodenmarkierungen für Abstand vor Ausgabefenster und im Wartebereich sowie Laufwege (Einbahnstraße)

9. Erste-Hilfe

Die Inanspruchnahme einer Erste-Hilfe-Leistung beinhaltet aufgrund der Notwendigkeit automatisch die Zustimmung der Unterschreitung des Mindestabstands von 1,5 m.
Soweit möglich sollen hierbei Mund-Nasen-Bedeckungen getragen werden.
Die Kontaktpersonen bei Erste-Hilfe-Maßnahmen werden für die Sicherstellung der Rückverfolgbarkeit möglicher Infektionswege vom Betreiber dokumentiert.

10. Reinigungskonzept für Duschen und Toilettenanlagen

Die Räume werden durch ständig geöffnete Türen und Fenster belüftet.
Die Reinigung erfolgt im Gegensatz zum normalen Ablauf in erhöhter Frequenz.
Entsprechende Reinigungsnachweise werden vom Personal ausgefüllt.
Es werden Reinigungsmittel verwendet, die gegen Bakterien, Pilzen und Viren wirksam sind.
Die Vorgehensweise der Reinigung ist in entsprechenden Plänen dokumentiert.
Folgende Bereiche werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert:
  o Eingangsbereich: Bodenfläche, Kontaktfläche, Stifte
  o Duschen: komplett mit Zwischen- und Endreinigung  
  o Toiletten: komplett mit Zwischen- und Endreinigung
  o Umkleiden: komplett mit Zwischen- und Endreinigung
  o Kontaktflächen: Armaturen Türgriffe, Ein-, Ausstiegs- und Treppengeländer

11. Personaleinsatz

Eine Badeaufsicht ist jederzeit am Becken anwesend und kontrolliert die Einhaltung der allgemeinen und speziellen Verhaltensregeln sowie die maximale Personenzahl in den Becken.
Die Kasse ist mit einer Person besetzt.
Eine Person unterstützt den Betrieb als „Springer“ je nach Bedarf, beispielsweise bei hohem Besucheraufkommen, Unterstützung am Eingang (Ausfüllen der Kontaktformulare, Einweisung, Ansprechpartner für Fragen, Erste-Hilfe, etc.) und reinigt regelmäßig die sanitären Anlagen.
Dokumentation des Personaleinsatzes inklusive Kontaktdaten

12. Nichteinhaltung und Nachsteuerung

Sollte es während des Badebetriebes zu Problemen durch Fehlverhalten einzelner Besucher kommen, wird durch das Betriebspersonal konsequent das Hausrecht ausgeübt. Verstöße werden dokumentiert und regelmäßig auf Häufung in Bezug auf bestimmte Betriebsbereiche ausgewertet. Basierend auf diesen Erkenntnissen wird das Schutz- und Hygienekonzept im Bedarfsfall angepasst.

Die im vorliegenden Pandemieplan vorgesehenen organisatorischen Maßnahmen des Badbetreibers sollen der Gefahr von Infektionen soweit wie möglich vorbeugen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist es aber zwingend erforderlich, dass auch die Badegäste ihrer Eigenverantwortung – gegenüber sich selbst und anderen – durch die Einhaltung der Regelungen der Badeordnung sowie der weiteren Anordnung des Badbetreibers, wie sie insbesondere in der Information für Badegäste niedergelegt sind, gerecht werden, auch ohne dass das Personal des Badbetreibers ständig darauf hinweisen müsste. 

13. Tägliche Öffnungszeiten

10 – 20 Uhr


Stadt Wallenfels, Juni 2021
Jens Korn, 1. Bgm

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.